VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
01.11.2021

Fenster- und Türenmarkt weiter auf Wachstumskurs

Der Fenstermarkt in Deutschland zeigt sich weiterhin robust. Dies belegen die aktuellen Marktzahlen, die die Heinze GmbH im Auftrag der Verbände Fenster + Fassade (VFF), Bundesverband Flachglas (BF), pro-K und Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB) ermittelte. Demnach ist der Fenstermarkt hierzulande 2020 um 4,2 Prozent und im Türenmarkt um 4,0 Prozent gewachsen. Für 2021 wird ein Wachstum von 2,3 Prozent bei Fenstern und 2,5 Prozent bei Türen prognostiziert.
Nach den aktualisierten Daten für 2020 hat die energetische Sanierung im Wohnungsbereich um 4,4 Prozent zugenommen. Im Neubau wird in 2021 aufgrund des hohen Überhangs an Baugenehmigungen ein Wachstum von 5,2 Prozent erwartet. Demgegenüber werde der Bereich Sanierung in 2021 nur um 2,0 Prozent auf 7,4 Mio. Fenstereinheiten (FE = 1,69 qm) zunehmen. Gleichwohl wachse die Sanierungsbereitschaft im Wohnbau kontinuierlich, betont VFF-Geschäftsführer Frank Lange: „Wir erwarten hier einen Anstieg von 6,9 Mio. FE im Jahr 2019 auf 7,6 Mio. FE in 2022. Diese Entwicklung muss durch verstetigte Förderungen in der energetischen Sanierung weiter gestärkt werden.“