VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
10.06.2019

Heizungswärme: Erneuerbare Energien stoßen Gas vom Thron

Erneuerbare Energien haben Gas als primärer Heizenergieträger im Wohnungsneubau erstmals von Platz Eins verdrängt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren erneuerbare Energien in fast der Hälfte (47,2%) der im Jahr 2018 fertiggestellten insgesamt 107.200 Wohngebäude die vorwiegend eingesetzte Energiequelle. Genutzt werden hier vor allem Umweltthermieanlagen (71,1%), die Wärme aus der Luft oder dem Wasser entziehen, oder Geothermieanlagen (16,1%), die Wärme im Erdinnern nutzen. Gas, über viele Jahre unangefochten auf Platz Eins bei den primären Heizenergiequellen, kommt nur noch auf einen Anteil von 43 Prozent. Die übrigen Energieträger (unter anderem Fernwärme, Öl und Strom) erreichten 2018 zusammen 9,8 Prozent.
Alles in allem kommen die erneuerbaren Energien sogar in exakt zwei Drittel (66,6%) der im Jahr 2018 neu errichteten Wohngebäude zum Einsatz. Denn in vielen Häusern werden sie neben einem anderen primären Energieträger, zum Beispiel Gas, noch als sekundäre Energiequelle genutzt. Dabei werden vorwiegend Solarthermie (15,1%) und Holz (14,7%) verwendet.