VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
17.08.2020

BauInfoConsult: Trügerische Genehmigungsidylle

Im März und April 2020, auf dem Höhepunkt der Corona-Pandemie, wurden in Deutschland zusammen knapp 21.000 neue Wohngebäude genehmigt – ein Zuwachs von 4,6 Prozent gegenüber den entsprechenden Vorjahresmonaten. „Nicht schlecht für zwei Krisenmonate“, konstatiert BauInfoConsult. Ein Aufwärtstrend sei im Eigenheimbau zu erkennen gewesen, aber ebenso im Mietwohnbau und im gewerblichen Bau, so das Marktforschungsinstitut.
Hier scheint die Baubranche der Corona-Krise mit ihren strengen Lockdown-Bedingungen und den dramatischen Einbrüchen bei der Konsumlaune der Verbraucher zu trotzen. Allerdings könnte die „Genehmigungsidylle“ trügerisch sein, gibt BauInfoConsult zu bedenken. So zeige zum Beispiel die Ende Juni bekannt gewordene Auftragsstatistik der großen Baufirmen für den Lockdown-Monat April vornehmlich im Wohnungsbau weiter nach unten.
Es gelte auch hier: Baugenehmigungen sind noch keine Aufträge. Dennoch sieht BauInfoConsult durchaus Anhaltspunkte, die zuversichtlich stimmen, etwa im Wirtschaftsbau: Beispielsweise seien die Neuaufträge im gewerblichen Bausektor im April 2020 nach dem deutlichen Auftragsschwund im März schon wieder um 3,9 Prozent gestiegen.