VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
03.04.2020

Verbände eröffnen „Repräsentanz Transparente Gebäudehülle“ in Berlin

Der Bundesverband Flachglas (BF), die Industrievereinigung Rollladen, Sonnenschutz, Automation (IVRSA) und der Verband Fenster und Fassade (VFF) haben in Berlin die „Repräsentanz Transparente Gebäudehülle“ eröffnet. Sie hat am 1. April 2020 ihre Arbeit aufgenommen. Die neue Interessenvertretung von Verbänden und Unternehmen aus den Branchen Fenster, Fassade, Glas, Smart Building und Sonnenschutz hat ihren Sitz im Herzen Berlins: Unter den Linden 10, 10117 Berlin, lautet die Adresse.
Die Leitung der gemeinsamen Vertretung übernimmt Thomas Drinkuth, der zuvor bei der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) tätig war. Dort baute er als stellvertretender Leiter des Geschäftsbereichs Energieeffiziente Gebäude zahlreiche Projekte auf und leitete u.a. die politische Wirtschaftsinitiative „geea Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz“. Außer den drei Verbänden tragen bisher die Unternehmen Somfy, Velux und Warema die Repräsentanz. Sie waren von Beginn an in die Entwicklung eingebunden und arbeiten kontinuierlich an den Strategien und Konzepten der Repräsentanz mit.
„Wir wollen so die Kontakte zur Bundespolitik intensivieren und mit unseren Themen und Positionen noch besser gehört werden. Davon werden alle Branchen der Repräsentanz profitieren“, umreißt VFF-Geschäftsführer Frank Lange eines der Kernziele. „Der Nutzen moderner, automatisierter Gebäudehüllen für den Klimaschutz, für die Klimafolgenanpassung und für gesundes und komfortables Wohnen ist hoch. Aber bislang sind die Potenziale noch zu wenig bekannt. Das werden wir jetzt ändern“, kündigt Drinkuth an.