VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
12.03.2021

KfW Research: Wohnungsneubau legt zu, bleibt aber dennoch unter dem Bedarf

Die KfW rechnet damit, dass 2021 erstmals seit 20 Jahren wieder die Marke von 300.000 neu gebauten Wohnungen übertroffen werden könnte. Auftragsbestand und Auftragseingang im Wohnungsbau seien im vergangenen Jahr erneut angewachsen, heißt es in einer Analyse von KfW Research zum deutschen Immobilienmarkt. Der Bauüberhang von genehmigten, aber noch nicht fertiggestellten Wohneinheiten habe sich demnach auf mehr als 750.000 Wohnungen erhöht.
Gleichwohl werde es auf dem Wohnungsmarkt – vor allem in den Ballungsräumen – trotz steigender Baufertigstellungen weiter eng bleiben. Denn den Neubaubedarf schätzt KfW Research auf 350.000 bis 400.000 Wohnungen pro Jahr. Gründe für die Hemmnisse im Wohnungsbau sehen die KfW-Experten u.a. im Mangel an Bauland und im Fachkräftemangel im Bauhauptgewerbe.