VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
09.01.2019

„Goldener Oktober“ am Bau

Die Bauindustrie in Deutschland hat 2018 einen goldenen Oktober erlebt. So haben die Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten für Oktober 2018 ein Umsatzplus von nominal 20,1 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat gemeldet (preisbereinigt 14,6%). Im gesamten Zeitraum von Januar bis Oktober haben die Umsätze nominal um 10,6 Prozent zugelegt (real: +5,2%). Diese Zahlen nennt der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) in der neuesten Ausgabe des Aktuellen Zahlenbildes.
Angesichts der positiven Entwicklung geht HDB-Hauptgeschäftsführer Dieter Babiel davon aus, „dass wir das auf unserer Jahresabschluss-Pressekonferenz am 17. Dezember verkündete nominale sechs- und reale 1,5-prozentige Umsatzwachstum für die gesamte Branche (inklusive Kleinbetriebe) nach oben anpassen können.“ Für 2019 bleibt der Verband beim prognostizierten nominalen Umsatzwachstum von sechs Prozent (real 1%). Das Umsatzvolumen werde auf rund 130 Milliarden Euro steigen.
Das spiegelt sich auch auf dem Bau-Arbeitsmarkt wider. Der HDB verweist auf die aktuelle Herbst-Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, nach der fast jeder fünfte Baubetrieb seinen Personalbestand in den kommenden zwölf Monaten aufstocken will. 76 Prozent der Unternehmen haben demnach vor, ihren Bestand zu halten, und nur sechs Prozent planen eine Einschränkung. „Entsprechend positiv ist unsere Beschäftigtenprognose“, so Babiel: „Wir erwarten für 2019 eine Beschäftigtenzahl im Bauhauptgewerbe von 850.000, das wären 2,2 Prozent bzw. 18.000 mehr als 2018 und 140.000 mehr als zum Ende der großen Baukrise im Jahre 2006.“