VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
31.07.2020

Einheitliche Lernstandards für digitale Planungsmethode BIM

Das Bundesbauministerium (BMI), die Bundesarchitektenkammer (BAK) und die Bundesingenieurkammer (BIngK) wollen einheitliche Ausbildungsstandards für die digitale Planungsmethode BIM (Building Information Modeling) etablieren. Eine entsprechende Absichtserklärung über abgestimmte Lehrinhalte haben Staatssekretärin Anne Katrin Bohle BMI), Barbara Ettinger-Brinckmann (BAK) und Wilhelmina Katzschmann (BIngK) unterzeichnet.
Die Abstimmung der Schulungsstandards ermöglicht die gegenseitige Anerkennung von Schulungsangeboten sowie gemeinsame Weiterbildungen von Planern als Auftragnehmern und Bauverwaltungen als Auftraggebern in den neuen bundesweiten Lehrgängen der Bundesarchitektenkammer und der Bundesingenieurkammer. Die Teilnahmeurkunde für die jeweiligen Lehrgänge wird bei der Vergabe öffentlicher Bauprojekte des Bundes auch als Qualifizierungsnachweis gelten, kündigen die Kooperationspartner an. Sie versprechen sich „erhebliche Synergieeffekte durch ein gemeinsames Verständnis für Auftragnehmer und Auftraggeber“, erklärte Staatssekretärin Anne Katrin Bohle.
Grundlage der Planungsmethode BIM sind digitale Bauwerksmodelle, über die alle relevanten Informationen und Daten erfasst und verwaltet werden. Diese stehen somit allen Beteiligten über alle Lebenszyklusphasen eines Bauwerks zur Verfügung.