VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
12.01.2022

Bauindustrie mit Umsatzrückgang im Oktober, aber Zuversicht für 2022

Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Bundesamts mitteilt, haben die Baubetriebe für Oktober 2021 einen realen Umsatzrückgang von 6,4 Prozent gemeldet. Für die ersten zehn Monate 2021 ergebe sich damit ein Minus von real 5,5 Prozent. Nominal liege die Branche bei einem leichten Plus von 0,4 Prozent. Das Auftragsbestands-Polster sei nach wie vor intakt. So habe die ifo Konjunkturumfrage Mitte Dezember 2021 einen Rekordwert der Reichweite der Auftragsbestände von 4,7 Monaten für die Bauunternehmen ergeben. Dies bedeute eine nochmalige Steigerung gegenüber Ende 2020, als die Auftragsreichweite bei 4,2 Monaten gelegen habe. Daher sieht sich der HDB laut Hauptgeschäftsführer Tim-Oliver Müller in seiner aktuellen Umsatz-Prognose für 2022 von real plus 1,5 Prozent bestätigt.
Allerdings weist der Verband auf eine weiterhin eine sehr unterschiedliche regionale und spartenbezogene Baukonjunktur hin. Die Spanne reiche von (nominal) minus 22,1 Prozent bei den Betrieben in Hamburg bis plus 30,2 Prozent in Berlin. Bei den Bausparten stehe einem deutlichen Plus im Wohnungs- und Wirtschaftsbau ein reales Minus im Öffentlichen Bau gegenüber.