VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
23.05.2018

Baugenehmigungen im Minus, aber Zuwachs bei Mehrfamilienhäusern

Die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland war von Januar bis März 2018 leicht rückläufig. So genehmigten die Behörden den Bau von insgesamt 77.800 Wohnungen – das sind gut 1.300 oder 1,7 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.
In erheblichem Maße ist diese Entwicklung auf den starken Rückgang der Genehmigungszahlen für Wohnheime zurückzuführen. Dazu zählen auch Flüchtlingsunterkünfte. So wurden in den ersten drei Monaten 2018 nur noch Genehmigungen für 3.000 Wohnheime erteilt. Das bedeutet ein Minus von knapp 43 Prozent.
Rechnet man die Wohnheime aus der Statistik heraus, ergibt sich für Januar bis März ein Zuwachs der Baugenehmigungen von 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Hierfür ist vor allem der anhaltend positive Trend bei Mehrfamilienhäusern verantwortlich. In diesem Bereich stieg die Zahl der Baugenehmigungen um 4,7 Prozent auf über 39.000. Rückläufig waren hingegen Einfamilienhäuser (-2,0 Prozent auf 20.750 Genehmigungen) und Zweifamilienhäuser (-2,7 Prozent auf 5.000).