VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
29.07.2020

Aus der AGPU wird „VinylPlus Deutschland“

Die Arbeitsgemeinschaft PVC und Umwelt (PVC) heißt ab dem kommenden Jahr „VinylPlus Deutschland“. Dies soll die klare Ausrichtung der PVC-Branche auf das Thema Nachhaltige Entwicklung noch deutlicher hervorheben. Die Umbenennung wurde auf der Mitgliederversammlung beschlossen, die wegen der Corona-Pandemie als Webkonferenz durchgeführt wurde. Wie Dr. Brigitte Dero, General Managerin von VinylPlus, den rund 50 Teilnehmern erläuterte, wurden 2019 mehr als 771.000 Tonnen PVC in Europa recycelt. Bis 2030 sollen es mindestens eine Million Tonnen jährlich sein.
Zu diesem Ziel will auch VinylPlus Deutschland seinen Beitrag leisten. Die bisherige AGPU ist bereits seit 2017 assoziiertes Mitglied von VinylPlus und über verschiedene Gremien und eine Vielzahl von Projekten mit dem europäischen Nachhaltigkeitsprogramm eng verbunden. „Die AGPU steht bereits heute für die nachhaltige Entwicklung des Werkstoffs PVC. Diese klare Ausrichtung auf die Zukunftsthemen der Gesellschaft wollen wir durch die Umbenennung noch stärker zum Ausdruck bringen.“, so der AGPU-Vorstandsvorsitzende Dr. Oliver Mieden.