VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
15.10.2018

Anstieg der Hauspreise in Europa

Die Hauspreise in Europa steigen weiter. Nach Angaben von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, haben die Preise für den Kauf von Wohnimmobilien im zweiten Quartal 2018 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal in der EU um 4,3 Prozent zugelegt. Dies zeige der aktuelle Hauspreisindex (HPI). Er misst die Preisentwicklungen aller von Haushalten erworbenen Wohnimmobilien, sowohl Neu- als auch Altbauten.
In Deutschland bewegte sich der Immobilienmarkt mit einem Plus von 4,7 Prozent binnen Jahresfrist geringfügig über dem EU-Durchschnitt. Die größten jährlichen Preisanstiege verzeichnete Eurostat in Slowenien (+13,4%), Irland (+12,6%), Portugal (+11,2%) und Ungarn (+10,4%). Rückläufig waren die Preise nur in zwei Ländern, nämlich Schweden (-1,7%) und Italien (-0,2%).