VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
09.04.2021

Preise für Wohnimmobilien steigen weiter

Trotz der andauernden Corona-Pandemie setzt sich der Preisanstieg für Wohnimmobilien weiter fort. Dies zeigen aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts. Demnach stiegen die Preise für Wohnungen, Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland im vierten Quartal 2020 um durchschnittlich 8,1 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal. Im Vergleich zum dritten Quartal 2020 war ein Preiszuwachs von 2,6 Prozent zu verzeichnen.
Erhebliche Anstiege gab es vor allem bei Ein- und Zweifamilienhäusern. Sie verteuerten sich im vierten Quartal 2020 sowohl in den sieben größten Metropolen (Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Stuttgart und Düsseldorf) als auch in den ländlichen Kreisen gegenüber dem Vorjahresquartal jeweils um rund zehn Prozent. Auch Eigentumswohnungen wurden teurer, wenn auch in etwas geringerem Ausmaß als Häuser.