VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
06.05.2019

Preisanstieg auf dem Immobilienmarkt setzt sich fort

Die Preisspirale auf dem deutschen Immobilienmarkt dreht sich weiter. So sind die Preise für Mehrfamilienhäuser in 2018 gegenüber dem Vorjahr um 9,0 Prozent sowie für Ein- und Zweifamilienhäuser um 8,2 Prozent gestiegen. Dies zeigt das aktuelle Marktmonitoring der vdpResearch GmbH, der Immobilienmarktforschungsgesellschaft des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken. Eigentumswohnungen verteuerten sich demnach um 5,8 Prozent. Im Nichtwohn-Bereich kletterten die Preise für Büroimmobilien um 7,7 Prozent, für Lager-Logistik-Immobilien um 2,5 Prozent, für Handelsimmobilien um 1,7 Prozent und für gemischt genutzte Objekte um 4,4 Prozent.
Die Dynamik der Preisentwicklung ist sehr unterschiedlich. Beispielsweise ermittelte vdpResearch im Segment „Selbst genutztes Wohneigentum“, das die Preisentwicklung von Eigentumswohnungen und Eigenheimen zusammenfasst, Steigerungsraten in einer Bandbreite von 1,4 bis rund elf Prozent. Spitzenreiter war dabei Berlin, während sich der Preisanstieg in München und Hamburg etwas abschwächte.