VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
15.11.2019

Offener Brief an das „Klimakabinett“: VFF fordert weitere Schritte

Der Verband Fenster + Fassade (VFF) hat sich mit einem offenen Brief an das Klimakabinett der Bundesregierung gewandt. Darin begrüßen die Unterzeichner, VFF-Präsident Detlef Timm und VFF Geschäftsführer Frank Lange, die vom Kabinett verabschiedete steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierung. Gleichzeitig mahnen sie aber auch eine entsprechende Förderung im gewerblichen Wohnungsbau an.
Wichtig sei, dass das „Gesetz zur steuerlichen Förderung energetischer Gebäudesanierungen“ zügig den Bundesrat passiere, damit es, wie angekündigt, schon für das Steuerjahr 2020 gültig werde und Architekten, Bauherren und Endkunden Planungssicherheit gebe.
„Um die Potentiale an Energieeinsparmöglichkeiten im Gebäudebereich auf ganzer Breite zu nutzen, fehlt allerdings noch eine entsprechende Regelung für den gewerblichen Wohnungsbau“, heben Timm und Lange in dem Brief hervor. Geeignete Instrumente zur Förderung könnten aus Sicht des VFF die Einführung einer Sonderabschreibung oder die Gewährung einer Investitionszulage sein. Wichtig sei dabei, eine Lösung zu finden, die die Interessen der Mieter an bezahlbarem Wohnen und den Anreiz für Investoren berücksichtige.