VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
14.08.2019

Klimaschutz: dena startet Dialog zur CO2-Bepreisung

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) will in einen Dialog in Gang setzen, um Konzepte zur effizienten CO2-Bepreisung zu erörtern. Im Rahmen einer Ideenschmiede sollen Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft verschiedene CO2-Bepreisungskonzepte diskutieren, teilt die dena mit. Der Fokus richtet sich dabei auf wirksame Emissionsminderung, Kosteneffizienz, regulatorische Zielkonflikte, gesellschaftliche Akzeptanz und politische Machbarkeit. Aus dem Dialog sollen Vorschläge entstehen, die zur Konkretisierung und Weiterentwicklung der genauen Regelungen im weiteren Gesetzgebungsprozess beitragen. Die Ergebnisse sollen Anfang Oktober vorliegen. Die dena lädt interessierte Unternehmen, Institutionen und Organisationen zur Teilnahme am Dialog ein.
Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, weist darauf hin, dass das Klimakabinett im September entscheiden wird, welche Wege Deutschland beim Klimaschutz gehen will. Dabei werde CO2-Bepreisung „ganz sicher eine Rolle spielen“. Klar sei aber auch, dass es nicht die eine, einzig richtige Lösung gebe und eine sorgfältige Abwägung der Bedürfnisse verschiedener Interessengruppen nötig sei. Vor diesem Hintergrund solle die Ideenschmiede Impulse für das geplante Klimaschutzgesetz geben.