VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
20.09.2019

Digitalisierung in Unternehmen nimmt Fahrt auf

Das Thema Digitalisierung bricht sich in der deutschen Wirtschaft mehr und mehr Bahn. Wie die KfW gemeinsam mit Wirtschaftsverbänden in der Unternehmensbefragung 2019 ermittelt hat, planen zwei Drittel (66%) der Unternehmen in den kommenden zwei Jahren die Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen. Gegenüber 2018 nahm dieser Wert um sieben Prozentpunkte zu und im Vergleich zu 2017 sogar um gut die Hälfte.
Der Digitalisierungs-Trend zeigt sich über alle Unternehmensgrößen hinweg. Weit oben auf der Agenda ist das Thema vor allem bei großen Firmen (über 50 Mio. Euro Umsatz), von denen 91 Prozent Digitalisierungsvorhaben fest eingeplant haben. Aber auch bei knapp 40 Prozent der kleineren Betriebe (bis 1 Mio. Euro Jahresumsatz) sind entsprechende Maßnahmen konkret in Planung. Nur noch neun Prozent aller befragten Unternehmen sieht keinen Bedarf an Digitalisierung. 2017 waren es noch rund 18 Prozent gewesen.
Die geplanten Digitalisierungsvorhaben ziehen sich durch praktisch alle Unternehmensbereiche. An der Spitze der Nennungen steht mit 64 Prozent der Vertrieb. Es folgen Verwaltung und Materialwirtschaft mit je 58 Prozent sowie Leistungserstellung (z.B. Produktion) mit 57 Prozent. Als Digitalisierungshemmnisse werden genannt die hohen Anforderungen an Datensicherheit bzw. Datenschutz (46%), fehlende IT Kompetenzen im Unternehmen in Verbindung mit mangelnder Verfügbarkeit von IT-Fachkräften auf dem Markt (38%), Schwierigkeiten bei der Anpassung der Unternehmens- und Arbeitsorganisation (36%), Schwierigkeiten bei der Umstellung bestehender IT-Systeme (35%) sowie mangelnde Qualität der Internetverbindung (30%).