VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
28.09.2020

Corona: Bauproduktion in der EU stagnierend bis leicht rückläufig

Die Corona-Krise macht sich in der Baubranche europaweit bemerkbar, wenn auch in sehr unterschiedlicher Ausprägung. Wie Eurostat, das statistische Amt der Europäischen Union, mitteilt, sank die Produktion im Baugewerbe innerhalb der EU im Juli 2020 minimal um 0,1 Prozent gegenüber dem Vormonat. Dabei legte die Bauproduktion in Slowenien (+12,2%), in Frankreich (+5,0%) und in Rumänien (+4,3%) deutlich zu. In Deutschland hingegen schrumpfte der Wert von Juni 2020 auf Juli 2020 um 4,3 Prozent.
Im jährlichen Vergleich treten die Auswirkungen der Corona-Pandemie noch deutlicher zutage: So verringerte sich die Bauproduktion im Juli 2020 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat in der EU um 3,9 Prozent. Die stärksten Rückgänge waren in Ungarn (-21,0%), in der Slowakei (-15,4%) und in Polen (-11,0%) zu verzeichnen. Deutschland kam mit minus 1,9 Prozent vergleichsweise glimpflich davon. Nur in zwei EU-Staaten stieg die Bauproduktion im Jahresvergleich, nämlich in Rumänien (+12,2%) und in Finnland (+2,5%).