VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
10.08.2020

Barrierefreies Bauen gewinnt an Bedeutung

Beim Thema Barrierefreiheit herrscht in Deutschland großer Nachholbedarf. So verweist BauInfoConsult auf Statistiken, nach denen hierzulande nur rund 884.000 Wohnungen im umfassenden Sinne barrierefrei sind. Das entspreche lediglich 2,4 Prozent des bewohnten Wohngebäudebestands. Dementsprechend spielt Barrierefreiheit für viele Branchenakteure eine zunehmend wichtige Rolle, wie eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsunternehmens zeigt. Dabei wurden 600 Architekten, Bauunternehmer und andere Branchenakteure zu ihrem eigenen Projektvolumen mit barrierefreien Maßnahmen befragt.
Ein Ergebnis war, dass die Mehrkosten des barrierefreien Bauens und Modernisierens trotz staatlicher Förderung offenbar einige Bauherren abschrecken: War 2018 noch fast jedes dritte Projekt im Wohnungsbauvolumen der befragten Akteure mit Barriere-reduzierenden Maßnahmen verbunden, sind es aktuell nur noch 24 Prozent. Hier spielen laut BauInfoConsult sicherlich auch die im gleichen Zeitraum immens gestiegenen Baukosten eine Rolle.
Perspektivisch dürfte das barrierefreie Bauen jedoch rasch an Bedeutung gewinnen. So erwarten die Bauakteure, dass schon 2025 der Anteil der barrierefreien Projekte in ihrem Portfolio ein gutes Drittel ausmachen wird (34 Prozent).