VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
06/30/2015

Zweistelliger Zuwachs im Wohnungsneubau

Der positive Trend im Wohnungsbau hält an. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden im Jahr 2014 in Deutschland rund 245.300 Wohnungen fertig gestellt. Das entspricht einem Zuwachs von 30.500 Wohnungen (14,2 Prozent) gegenüber dem Vorjahr. Nach 14,6 Prozent in 2011, 9,5 Prozent in 2012 und 7,2 Prozent in 2013 ist dies der vierte kräftige Anstieg in Folge. Bei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern gab es mit plus 28 Prozent das stärkste Plus. 12,2 Prozent waren es bei Zweifamilienhäusern und 3,0 Prozent bei Einfamilienhäusern.

Der Hauseigentümerverband Haus & Grund sieht den Hauptgrund für den deutlichen Anstieg im nach wie vor äußerst niedrigen Zinsniveau. Daher warnt der Verband: „Eines Tages werden die Zinsen auch wieder steigen. Dann werden die immer strengeren Bauvorschriften, insbesondere energetische Anforderungen, sowie das schärfere Mietrecht ihre Wirkung entfalten. Im Ergebnis werden dann deutlich weniger neue Wohnungen gebaut“, erklärte Haus & Grund-Hauptgeschäftsführer Kai H. Warnecke. Daher fordert der Verband die Bundesregierung auf, von weiteren Mietrechtsänderungen abzusehen, damit gerade der in den attraktiven Städten dringend benötigte Mietwohnungsneubau nicht gefährdet wird.