VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
30.10.2017

Zahl der Baugenehmigungen sinkt um 6,3 Prozent

Die Zahl der Baugenehmigungen ist weiter rückläufig. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes genehmigten die Baubehörden in Deutschland von Januar bis August 2017 den Bau von knapp 230.000 Wohnungen – das sind gut 15.000 oder 6,3 Prozent weniger als in den ersten acht Monaten des Jahres 2016. Gegen den Trend gab es nur bei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern eine Zunahme: Hier wuchs die Zahl der Genehmigungen von Januar bis August 2017 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,5 Prozent auf 111.600. Im Bereich der Mehrfamilienhäuser ist dies der höchste Wert seit 20 Jahren.
Nur um minimale 0,3 Prozent sanken die Genehmigungszahlen bei Zweifamilienhäusern (auf knapp 15.300). Einen deutliches Minus gab es allerdings bei Einfamilienhäusern, nämlich um sechs Prozent auf 61.700 Genehmigungen. Stark rückläufig ist auch der Trend bei Wohnungen, die durch Um- und Ausbaumaßnahmen an bestehenden Gebäuden entstehen: Hier registrierte das Statistische Bundesamt einen Rückgang von 21,7 Prozent auf 27.200 genehmigte Wohnungen.