VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
30.08.2017

Wohnungsneubau: Deutschland im europäischen Mittelfeld

In Sachen Wohnungsneubau hat Deutschland in den letzten Jahren zwar zugelegt, liegt aber im europäischen Vergleich trotzdem nur im Mittelfeld. In Deutschland wurden im vergangenen Jahr 278.000 Wohnungen neu errichtet – das bedeutet einen Anstieg von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Den tatsächlichen Neubaubedarf beziffert LBS Research auf 350.000 bis 400.000 Wohnungen pro Jahr.
Auf Grundlage aktueller statistischer Daten und Informationen des europäischen Forschungs- und Beratungsnetzwerks Euroconstruct hat LBS Research die Entwicklung in Europa in den Blick genommen. Der Blick über die Grenzen zeigt, dass Deutschland mit einer Fertigstellungsquote von 3,2 Wohnungen pro 1.000 Einwohner nur im europäischen Mittelfeld der 19 Euroconstruct-Länder liegt. Als Zwischenergebnis ist dies indes schon ein Erfolg. Denn mit einer Quote von unter 2 bildete Deutschland jahrelang das Schlusslicht in Europa, teilen die LBS-Experten mit.
Am stärksten war die Neubauintensität 2016 in der Schweiz mit 6,4 Wohnungen pro 1.000 Einwohner, gefolgt von Norwegen (6,1), Finnland (5,9), Österreich (5,5), Frankreich (5,3) und Schweden (5,3).
Für Deutschland prognostiziert LBS Research für 2017 einen weiteren Anstieg der Neubauzahlen um 13 Prozent auf 315.000 neu gebaute Wohnungen.