VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
19.04.2017

Steigende Hauspreise in der EU

Die Hauspreise in der Europäischen Union steigen. Nach Angaben von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, zog der Hauspreisindex im vierten Quartal 2016 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal im Euroraum um 4,1 Prozent und in der EU um 4,7 Prozent an. Der Hauspreisindex (HPI) misst die Preisentwicklungen aller von Haushalten erworbenen Wohnimmobilien, und zwar sowohl Neu- als auch Altbauten.
Die höchsten Preisanstiege mussten Haus-Erwerber in der Tschechischen Republik mit plus elf Prozent, in Ungarn mit plus 9,7 Prozent und in Litauen mit plus 9,5 Prozent in Kauf nehmen. Nur minimale Preissteigerungen verzeichnete Eurostat in Italien mit plus 0,1 Prozent, in Kroatien mit plus 0,8 Prozent und in Finnland mit plus 1,0 Prozent. Deutschland bewegt sich mit plus 6,7 Prozent im Mittelfeld der Hauspreisindex-Tabelle.