VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
28.07.2017

Neues VFF-Merkblatt zum Schallschutz mit Fenstern, Türen und Fassaden

Der Verband Fenster + Fassade hat eine überarbeitete Fassung des VFF-Merkblatts „Schallschutz mit Fenstern, Türen und Fassaden“ veröffentlicht. Das Merkblatt „Schall.01:2017-06“ hat der VFF in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Flachglas (BF) und dem Institut für Fenstertechnik (ift) umfassend überarbeitet und an die neuen Teile der DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“ aus dem Jahr 2016 angepasst. Die jetzt vom Technischen Ausschuss des VFF verabschiedete Fassung ersetzt die Version „Schall.01: 2010-09“.
Das Merkblatt stellt die wichtigen Begriffsbestimmungen zum Schallschutz und kennzeichnende Größen dar und erläutert die gesetzlichen Grundlagen, Normen und Regelwerke, Grundlagen der Schallübertragung und der Einflüsse auf die Schalldämmung von Bauteilen. Beschrieben werden außerdem das Vorgehen zur Ermittlung des maßgeblichen Außenlärmpegels und der Anforderungen an die Luftschalldämmung von Außenbauteilen sowie an die Flankenschalldämmung. Zudem finden Nutzer des Merkblatts Informationen zur Bestimmung der Schalldämmung von Außenbauteilen bis hin zur Gütesicherung und Qualitätskontrolle. Berechnungsbeispiele und eine hilfreiche Checkliste zur Ist-Aufnahme von Fenstern für eine schalltechnische Beurteilung eines Gebäudes runden die Publikation ab.
Das VFF-Merkblatt Schall.01: 2017-06 „Schallschutz mit Fenstern, Türen und Fassaden“ ist im Online-Shop des VFF unter shop.window.de erhältlich. Für Nichtmitglieder kostet es 26 Euro. VFF-Mitglieder erhalten ein Exemplar kostenlos und können weitere zum Sonderpreis bestellen.