VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
19.02.2016

Neubau: Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch

Erneuerbare Energien werden im Neubaubereich als Heiztechnologie immer wichtiger. Zwar steht in jeder zweiten Neubauimmobilie aus dem Jahr 2014 eine Gasheizung, aber in etwa vier von zehn (38,5%) aller 2014 fertiggestellten Wohnhäuser sind regenerative Energien als primäre Energiequelle für die Raumwärme zuständig. Dies zeigt eine Umfrage von BauInfoConsult. Demnach sind insbesondere Luft-Wasser-Wärmepumpen und Erdwärmepumpen bei den Bauherren beliebt. Auch als Kombinationstechnologie sind erneuerbare Energien im Neubau gefragt.
Weit vorne in der Rangliste der wichtigsten erneuerbaren Energiequellen für die primäre Gebäudeheizung im Neubau lagen 2014 die Umwelt- und Geothermie. Beide erreichten im Neubau einen Anteil von insgesamt 31,8 Prozent. Demgegenüber kamen die anderen erneuerbaren Energieträger – Biomasse, Holz und Solarthermie – nur auf 6,7 Prozent.
Für 2015 rechnet BauInfoConsult mit einem weiter steigenden Anteil der Wärmepumpen, da die Fördersätze für diese Geräte im Rahmen des Marktanreizprogramms (MAP) erhöht wurden. Ölheizungen spielen hingegen so gut wie keine Rolle mehr: Nur noch 1,2 Prozent aller 2014 fertiggestellten Wohngebäude werden mit Öl beheizt. Zum Vergleich: 1993 waren es noch ein Drittel aller Neubauten.