VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
15.02.2016

Nähe zum Elternhaus ist für jeden dritten Hauskäufer wichtig

Nach der Abnabelung zieht es viele junge Menschen, die sesshaft werden möchten, wieder zurück in die Nähe des Elternhauses. Wenn zum Beispiel nach dem Studium in einer fernen Großstadt oder nach Auslandspraktika die Familiengründung und der Immobilienkauf anstehen, ist für ein Drittel der angehenden Häuslebauer die Nähe zu den Eltern ein wichtiges Kriterium. Dies geht aus dem Hausbesitzertrend 2015 hervor, einer Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag der Landesbausparkassen.
Am wichtigsten ist Immobilienkäufern allerdings eine gute Infrastruktur mit Schulen, Kindergärten, Ärzten und Einkaufsmöglichkeiten. Dies gaben 85 Prozent der Befragten an. 75 Prozent nannten eine gute Nachbarschaft, in der Sozialkontakte gepflegt werden, als wesentliches Kriterium. 73 Prozent bevorzugen eine gute Verkehrsanbindung und 60 Prozent eine zentrale Lage des künftigen Eigenheims.