VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
04.01.2016

ifo Architektenumfrage: Sehr gutes Geschäftsklima

Ein ausgezeichnetes Geschäftsklima konstatiert die jüngste Umfrage des ifo Instituts bei den freischaffenden Architekten. Im vierten Quartal schätzten die befragten Architekten ihre aktuelle Geschäftslage so gut ein wie noch nie in den vergangenen 25 Jahren. Was die Zukunftsperspektiven angeht, herrscht hingegen vorsichtige Zurückhaltung. So erwartet lediglich jeder neunte Architekt in einem halben Jahr eine „eher günstigere“ Auftragssituation. Nur geringfügig mehr, nämlich zwölf Prozent, der Architekten rechnen mit einer „eher ungünstigeren“ Entwicklung. Im Rahmen der ifo Architektenumfrage werden vierteljährlich rund 1.800 freischaffende Architekten befragt.
57 Prozent der Umfrageteilnehmer meldeten im Berichtsquartal den Abschluss neuer Verträge. Das geschätzte Bauvolumen aus den im dritten Quartal 2015 neu abgeschlossenen Verträgen (Neubauten ohne Planungsleistungen im Bestand) lag um knapp 20 Prozent höher als im Vorquartal. Dabei gab es vor allem im Wohnungsbau mit rund 30 Prozent kräftige Zuwächse. Dies betraf in erster Linie Mehrfamilienhäuser – hier übertraf der Umfang der Aufträge für Planungsleistungen den Wert des Vorquartals um rund 50 Prozent. Bei Ein- und Zweifamilienhäusern hingegen war die Tendenz leicht rückläufig. Bei den Nichtwohnbauten wurde ein Plus von knapp zehn Prozent an Planungsaufträgen verzeichnet.
Die Auftragseingänge gewerblicher Auftraggeber stiegen im dritten Quartal – aufgrund einiger Großaufträge – erheblich um knapp 60 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Wenig Impulse kamen von den öffentlichen Auftraggebern. Das Volumen der neu hereingenommenen öffentlichen Aufträge erreichte nicht einmal die Hälfte des Niveaus aus dem Vorquartal.