VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
26.07.2017

Hauspreise im Euroraum gestiegen

Wie die EU-Statistikbehörde Eurostat mitteilt, sind die Hauspreise im Europa im ersten Quartal 2017 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal im Euroraum um 4,0 Prozent und in der EU um 4,5 Prozent gestiegen. Im Vergleich zwischen dem vierten Quartal 2016 und dem ersten Quartal 2017 betrug der Preisanstieg im Euroraum 0,4 Prozent und in der EU 0,7 Prozent.
Die höchste Zunahme bei den Hauspreisen verzeichnete Eurostat im Jahresvergleich mit 12,8 Prozent in Tschechien. Zweistellige Erhöhungen gab es auch in Lettland mit 10,1 Prozent und in Litauen mit 10,2 Prozent. Deutschland liegt mit einem Plus von 5,1 Prozent ebenfalls über dem EU-Durchschnitt. Die einzigen Länder, in denen die Hauspreise zurückgingen, waren Kroatien mit 0,4 Prozent und Italien mit 0,1 Prozent.