VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
25.08.2017

Gebäude-Allianz fordert mehr Anstrengungen für klimaneutralen Gebäudebestand

Die Gebäude-Allianz, in der sich der Deutsche Mieterbund sowie mehrere Umwelt-, Industrie- und Verbraucherschutzverbände zusammengeschlossen haben, fordert die Politik vor der Bundestagswahl auf, den Ausbau des klimaneutralen Gebäudebestands bis 2050 deutlich zu forcieren. Aus Sicht der Initiative hätten die von der Politik ergriffenen Maßnahmen bislang nicht ausgereicht, die notwendige Verdopplung der Sanierungsrate einzuleiten und das energetische Niveau von Neubauten ausreichend zu erhöhen.
Klimaschutz und bezahlbares Wohnen dürften jedoch nicht gegeneinander ausgespielt werden, mahnen die Verbände. „Ein klimaneutraler Gebäudebestand zu sozialverträglichen Bedingungen ist kein Widerspruch“, betonen sie. Eine Hauptforderung an die neue Bundesregierung ist die Verabschiedung eines neuen Gebäudeenergiegesetzes. Hierin sollten die bestehenden Gesetze zusammengeführt werden.
Die Forderungen der Gebäude-Allianz fokussieren sich auf fünf Kernaussagen:
- Pariser Klimaschutzziele ernst nehmen und danach handeln
- Gebäudeenergiegesetz (GEG) sofort angemessen ausgestalten
- Sozialverträglichen Klimaschutz sichern
- Attraktives Investitionsklima schaffen und zielgenau beraten
- Gewerke qualifizieren und Qualität sichern