VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
25.09.2017

DGNB stellt drei neue Nutzungsprofile vor

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat ihr Zertifizierungssystem für nachhaltige Gebäude und Quartiere erweitert. Die DGNB bietet nun drei neue Nutzungsprofile für Vertical Cities, Resorts und Sporthallen. Insgesamt gibt es mittlerweile über 20 Varianten des DGNB Systems. Deren Ziel ist es, den spezifischen Nachhaltigkeitsanforderungen unterschiedlicher Gebäude- und Quartierstypen gerecht zu werden und das System als Planungs- und Optimierungstool praxisnah zu gestalten. 

Mit dem Nutzungsprofil für Vertical Cities nimmt die DGNB verdichtete Hochhausensembles in Metropolen in den Blick. Hier werden sowohl Gebäude- als auch Quartierskriterien gefordert. Nachhaltige Vertical Cities zeichnen sich dadurch aus, dass sowohl auf sozialer als auch auf technischer Ebene Synergien genutzt werden, etwa bei der Kinderbetreuung, bei der Nutzung von Abwärme oder aber in Form eines Quartiersbeirats. Urban Gardening, Vertical Farming, Fassaden als Energieproduzenten oder Dachflächen als Treffpunkte sind weitere mögliche Aspekte.

Das neue Nutzungsprofil für nachhaltige Resorts ist ein Angebot an die Tourismusbranche. Positiv wird hier bewertet, wenn das Resort einen Beitrag für das umgebende Quartier leistet oder lokale Ressourcen einsetzt.

Das DGNB System für den Neubau von nachhaltigen Sporthallen richtet sich an Verbände und Vereine, aber auch an Kommunen oder Investoren. Hier spielen unter anderem Aspekte wie ein Nutzungs- und ein Sicherheitskonzept, ein Verkehrs- und Besucherleitkonzept sowie ein Konzept zum Betrieb von Behindertensport eine Rolle.