VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
18.10.2017

Über 13 Milliarden Euro Fehlerkosten am Bau

Die Fehlerkosten am Bau könnten sich im Jahr 2016 auf über 13,4 Milliarden Euro summiert haben. Zu dieser Einschätzung gelangt BauInfoConsult auf Basis seiner aktuellen Jahresanalyse. Die Düsseldorfer Marktforscher haben dazu Architekten, Bauunternehmer und andere Baubeteiligte nach ihrer Einschätzung zu den Kosten befragt, die durch Fehler am Bau entstehen. Die Umfrageteilnehmer schätzten den Fehlerkostenanteil am gesamten Branchenumsatz im Schnitt auf rund 12,5 Prozent. Bezogen auf den statistisch erfassten baugewerblichen Gesamtumsatz im Jahr 2016, entspräche das einer Gesamtsumme von 13,4 Milliarden Euro, so BauInfoConsult. Die befragten Verarbeiter und Planer gehen davon aus, dass in ihren eigenen Projekten aus dem Jahr 2016 im Schnitt etwa in 6,8 Prozent der durchgeführten Bauvorhaben Fehlerkosten entstanden sind. Nach Auffassung von BauInfoConsult haben die Kosten durch Bauschäden und mangelnde Bauausführung in Deutschland „leider ein unerträgliches Maß angenommen“.