VEKA AG
Branchennews Branchennews allgemein
06.09.2017

Bauhauptgewerbe: Mehr als zehn Prozent Umsatzplus im ersten Halbjahr

Das Bauhauptgewerbe in Deutschland zieht eine äußerst positive Bilanz zum ersten Halbjahr 2017. Das Umsatzplus der Unternehmen (Betriebe mit mindestens 20 Beschäftigten) betrug laut dem Aktuellen Zahlenbild des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB) insgesamt 10,2 Prozent. Dies ist der höchste Halbjahreswert seit fast 20 Jahren. Diese herausragende Zwischenbilanz stimmt die Branche auch für das zweite Halbjahr sehr zuversichtlich: 93 Prozent der Unternehmen erwarten für die kommenden sechs Monate eine gleichbleibend gute oder sogar günstigere Geschäftslage. Getragen wird der Optimismus nicht zuletzt von der Tatsache, dass der Auftragseingang im ersten Halbjahr um 5,5 Prozent anwuchs.
Die positive Entwicklung zeigt sich quer durch alle Sparten: So meldeten die Betriebe im Wohnungsbau für das erste Halbjahr ein Umsatzplus von 11,3 Prozent und ein Orderplus von 4,9 Prozent. Stimulierend wirkten sich hier die laut HDB nach wie vor niedrigen Zinsen, die weiterhin gute Arbeitsmarktlage sowie die Wanderungsbewegungen insbesondere in die Großstädte aus. Trotz einer Verlangsamung des Zuwachses bei den Baugenehmigungen erwartet der Verband kein Ende des Wohnungsbaubooms.
Im Öffentlichen Bau stiegen die Umsätze um 10,7 Prozent und der Auftragseingang um 7,2 Prozent. Der Wirtschaftsbau verzeichnete im ersten Halbjahr ein Umsatzplus von 9,1 Prozent und eine Steigerung des Auftragseingangs um 4,3 Prozent.