VEKA AG
Branchennews allgemein Branchennews
20.01.2017

Bauwirtschaft erwartet fünf Prozent Umsatzplus in 2017

Für 2017 rechnet die deutsche Bauwirtschaft mit einem Umsatzwachstum von fünf Prozent. Damit würden die baugewerblichen Umsätze auf 112,2 Milliarden Euro steigen. Das wäre der höchste Wert der vergangenen 20 Jahre. Mit diesen überaus optimistischen Zukunftsaussichten starten der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) und der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes ins Jahr. Vor dem Hintergrund eines hohen Auftragsbestandes (der Ende September 2016 mit nahezu 37 Mrd. Euro den höchsten Wert seit 1995 erreichte) und der positiven gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen erwarten beide Verbände ein Wachstum in allen Bausparten. Zudem werde die die Zahl der Beschäftigten im Bauhauptgewerbe 2017 um 10.000 wachsen, prognostizierten die beiden Verbandspräsidenten Dipl.-Ing. Peter Hübner (HDB) Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein (ZDB).
Konjunkturmotor am Bau bleibt dabei der Wohnungsbau mit einem Umsatzwachstum von sieben Prozent. Für 2017 wird eine weitere Zunahme der Baufertigstellungen auf 310.000 bis 320.000 Wohneinheiten erwartet. Damit allerdings werde der tatsächliche Neubaubedarf „von jährlich mindestens 350.000 Wohnungen weiter deutlich verfehlt“, so Hübner und Loewenstein.
Auch für den Öffentlichen Bau und den Wirtschaftsbau werden Umsatzsteigerungen vorhergesagt, wenn auch in etwas geringerem Maße als im Wohnungsbau.